Aug 07

Projekt Fanbus für unsere OFC-Fans

Unser Trainer Hans Oertwig möchte
am 18. August die Möglichkeit bieten,
mit einem Fanbus
zum ersten Saisonspiel
unserer Brandenburgliga-Mannschaft
mit nach Falkensee zu fahren.

Abfahrt 17:00 Uhr an der Orafol-Arena
Unkostenbeitrag : 10 EUR (könnte je nach Teilnehmerzahl noch variieren) inkl. Überraschung

Wer Interesse hat, bitte per
eMail ( fanbus@oranienburger-fc.de ),
per Facebook oder
persönlich bei Matthias Sennewald melden.

Jun 07

Benefizspiel am 7. Juli in Oranienburg

Oranienburger FC Eintracht empfängt Hertha am 7. Juli

Berlin/Oranienburg – Die neue Saison beginnt für Hertha BSC mit einem Testspiel gegen den Oranienburger FC Eintracht. Am Freitag (07.07.17) bestreiten beide Mannschaften ein von der AOK Nordost präsentiertes Benefizspiel im Stadion in der André-Pican-Straße in Oranienburg. Der Erlös kommt der Stiftung ‚Ernährung – Bildung – Gesundheit‘ – kurz ‚yum me‘ genannt – zugute. Die Stiftung ‚yum me‘ hat es sich zur Aufgabe gemacht, gezielt gesunde und verantwortungsbewusste Ernährung von Kindern und Jugendlichen in Kindertagesstätten und Schulen zu fördern.

Die AOK Nordost bringt mit diesem Spiel zudem einen langjährigen und einen neuen Partner zusammen. Seit Februar 2017 unterstützt die Gesundheitskasse auch den Oranienburger FC: „Als Gesundheitskasse gehört es zu unseren Aufgaben, bereits bei Kindern und Jugendlichen ein Verständnis für gesunde Ernährung und Bewegung zu schaffen, um Fehlentwicklungen wie beispielsweise Übergewicht vorzubeugen. Hier leistet der Oranienburger FC Eintracht 1901 mit seiner Kinder- und Jugendarbeit einen ganz wichtigen, präventiven Beitrag. Darum unterstützt die AOK Nordost den Fußballverein mit der neuen Partnerschaft“, sagt Manja Heimhalt, Niederlassungsleiterin der AOK Nordost in Oberhavel.

Erfreut zeigt sich auch Jürgen Peter, 1. Vorsitzender Oranienburger FC Eintracht 1901 e.V.: „Für uns ist das Benefizspiel gegen Hertha BSC eine wunderbare Erfahrung, von der jeder im Verein profitieren wird – in erster Linie natürlich die Mannschaft, die gegen die Profis und vielleicht sogar die Neuzugänge spielen darf. Besonders dafür bedanken möchten wir uns bei unserem neuen Partner, der AOK Nordost.“

„Wir sind froh darüber, bereits seit einigen Jahren die Möglichkeit zu haben, mit unserem Partner Hertha BSC Benefizspiele austragen zu können“, so Matthias Auth, Leiter Sport und Gesundheit der AOK Nordost. „Auch jetzt in Oranienburg werden wir wieder die Menschen für den Sport begeistern und die Stiftung ‚yum me‘ mit dem Erlös des Spiels unterstützen.“

Anpfiff des Benefizspiels zwischen dem Oranienburger FC Eintracht und Hertha BSC in der Orafol-Arena in der André-Pican-Straße 41a in 16515 Oranienburg ist um 18.00 Uhr. Einlass ist ab 17.00 Uhr. Die Tickets sind ab 10 Euro (5 Euro ermäßigt) im Vorverkauf und an der Tageskasse erhältlich.

Der Vorverkauf läuft seit 31. Mai an folgenden Vorverkaufsstellen:

Informationen zum Spiel: www.oranienburger-fc.de
Informationen zur Stiftung Ernährung – Bildung – Gesundheit: www.yumme.de

Diese Presseinfo auch bei Hertha BSC

Mai 12

OFC präsentiert weiteren namhaften Sponsor

DEKRA steigt für zunächst drei Jahre beim Fußballverein aus der Kreisstadt ein

Wenn sich Fußballvereine einer Hauptuntersuchung in seinem Hause unterziehen müssten, würde Jens-Peter Schultze dem Oranienburger FC Eintracht die Plakette für einen bestandenen Test übergeben. Der Diplom-Ingenieur ist Leiter der Niederlassung in Oranienburg und künftig Sponsor der Kreisstädter. „Der OFC ist ein sehr ambitionierter Verein mit Strategien und einem Konzept.“ Ein sehr schlüssiges Konzept habe Vorstandsmitglied Ramona Schulze vorgestellt. „Nun bringen wir eine adäquate Gegenleistung.“

Weiterlesen

Apr 01

Sichtungstraining beim OFC

Auch in diesem Jahr führt der Oranienburger FC Eintracht
wieder ein
Sichtungstraining
durch.

Wir sind insbesondere auf der Suche nach fußballgegeisterten Jugendlichen der Geburtsjahrgänge 1999 bis 2004, die sich mit den besten Mannschaften im Land Brandenburg messen wollen.

Weitere Informationen kannst Du dem Flyer entnehmen.
Hier der Flyer als Druckversion