Feb 05

Den Favoriten echt gefordert !

Oranienburger FC Eintracht  – TSG Neustrelitz    2:2 (1:1)

OFC: Pankow (58. Crumbach) – Witte (46. Meyer), F. Schütze Adomah, Knaack – Hölle (46.Malanowski), T. Kretschmann (78. Nassar) – A. Schütze (72. R. Kretschmann), Guski (30. Czasch), Rentmeister – Hadzibulic

TSG: Junghan – Okumura (46. Wendt), Covic, Zeugner (46. Abbruzzese), Luksik – Schulz (68. Tomita), Schmitt – Edeling (46. Lukesch), Celani (46. Campagna), Pütt – Okoronkwo

Zuschauer: 70 auf dem Kunstrasen neben in der „ORAFOL – Arena“, Oranienburg
Schiedsrichter: Toni Bauer  (Joachimsthal)

Torschütze:  0:1 (12.) Celanie, 1:1 (16.) Guski, 1:2 (58.) Okoronkwo, 2:2 (68.) Meyer

(rl)  Zu einem echten Härtetest in der Wintervorbereitung hatte sich der OFC kurzfristig den punktspielfreien Regionalligisten TSG Neustrelitz eingeladen. Mit einer sehr ordentlichen Leistung trotze der Gastgeber dem höherklassigen und eigentlich schon im Pflichtspielmodus befindlichen Team aus Mecklenburg Vorpommern ein 2:2 (1:1) Unentschieden ab. Zwar schien die TSG gleich von Anbeginn die Favoritenrolle unter Beweis zu stellen, doch die Eingabe von Solomon Okoronkwo setzte Jan-Ove Edeling nach nur 30 Sekunden neben den Pfosten. Doch der Platzbesitzer antwortete prompt und hatte nur 2 Minuten später eine gute Gelegenheit, doch Sascha Rentmeister scheiterte am, Gästekeeper Felix Junghan. Nach einer knappen Viertelstunde dann die Gästeführung als Fajton Celani sich im Mittelfeld behauptete und überlegt verwandelte. In dieser Phase wirkten die Gäste etwas spritziger und gedankenschneller. Doch der OFC versteckte sich nicht und erzielte kurze Zeit später den nicht unverdienten Ausgleich als OFC-Torjäger Norman Guski eine zu kurze Abwehr von TSG-Torhüter Felix Junghan ins leere Tor beföderte. Ein auch nach dem Abpfiff noch völlig unzufriedener Gästetrainer Achim Hollerieth, monierte schon zur Pause die Einstellung seiner Mannschaft, die aus seiner Sicht viel zu wenig Engagement zeigte. Dennoch gelang nach einer knappen Stunde die erneute Gästeführung als Solomon Okoronkwo in Abstaubermanier verwandelte. Aber der couragiert aufspielende Gastgeber ließ sich davon nicht beeindrucken. Nach einer herrlichen Kombination über mehrere Stationen war Tim Meyer zur Stelle der den Ausgleich markierte. In der Schlussphase war der OFC dem Siegtreffer näher als der Favorit, doch Tim Meyer (82.) vergab nach Eingabe von Kevin Czasch. Am Ende zeigte sich OFC-Trainer Hans Oertwig mehr als zufrieden über die richtig gute Vorstellung seines Teams. Allerdings könnte der Sieg richtig teuer erkauft sein, denn OFC-Torjäger Norma Guski zog sich ohne gegnerische Einwirkung eine schwere Knieverletzung zu.

Feb 05

Klare Angelegenheit !

Oranienburger FC Eintracht II  – SG Zühlsdorf  5:0  (2:0)

Torfolge:          1:0 (38.) Ali Dieb,  2:0 (43.) Lattke, 3:0 (50.) Reischel,  4:0 (57.) Weigel, 5:0 (60.) Ali Dieb ,

Schiedsrichter: Jan Meissner (Oranienburg)

(rl)  Das OFC-Landesklasseteam hatte am Sonnabendmittag im ersten Freiluftspiel den Kreisklassenvertreter der SG Zühlsdorf zu Gast und siegte am Ende klar mit 5:0 (2:0) Toren. Eine gute halbe Stunde boten die Gäste beherzte Gegenwehr. Doch kurz vor der Pause sorgte der Gastgeber für eine beruhigende Pausenführung. Nach Wiederbeginn knüpfte die OFC-Reserve nahtlos an die Schlussphase der ersten Hälfte an und sorgte innerhalb weniger Minuten für die endgültige Entscheidung.

OFC II: Eichhorst (46.Geier), Prußok, Dachwitz, Lattke, Tettenborn, R. Kretschmann (46.Geserich),  Nassar, Friedrich, Ali Dieb, Weigel, Reischel