OFC-Reserve gewinnt Pokal des Bürgermeisters!

Entscheidung erst im letzten Spiel vom Strafstoßpunkt

Am Freitagabend holte sich das Landesklasseteam vom Oranienburger FC Eintracht in der mit 215 Zuschauern gut besuchten MBS-Arena den Sieg beim Turnier um den Pokal des Bürgermeisters und sicherte sich damit die Stadtmeisterschaft.
Ein glückliches Händchen hatte dabei im Vorfeld der Ansetzer der Turnierbegegnungen. Im letzten Spiel des Tages – gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden – Trafen die beiden Stadtrivalen aufeinander. Vor dieser Partie lagen der OFC II und TuS II in der Tabelle mit 11:1-Toren und neun Punkten gleichauf. Der OFC ging gegen den ärgsten Verfolger im Kampf um den Titel durch ein Tor von Omar Ali Dieb mit 1:0 in Führung und schien die Uhr nur noch herunterspielen zu müssen. Dann aber spielte Nicolai Schulze einen harmlosen Rückpass und die Kugel trudelte zum Ausgleich ins Tor. Somit musste ein Neunmeterschießen durchgeführt werden, um zwischen den punkt- und torgleichen Teams einen Sieger zu ermitteln. In diesem wurde dann der OFC-Keeper zum Matchwinner. Er rettete  seinem Team nicht nur den Pokal, sondern auch noch seine eigene Geburtstagsfeier. Denn der OFC-Keeper wurde am Freitag 28  Jahre alt. Auch wenn nichts aus der Titelverteidigung wurde, waren die Sachsenhausener mit ihrem Auftritt zufrieden. „Gegen Oranienburg war es Pech. Auf Rang drei folgte die dritte Mannschaft des OFC, die munter aufspielte und positiv überraschte.

Pokal der Stadt Oranienburg 2017 im Hallenfußball

TuS 1896 Sachsenhausen IIOranienburger FC Eintracht III1:0
1:0 Lukawski (12.)
Post SV ZehlendorfFSV Germendorf0:2
0:1 Wellsandt (7.)
0:2 Corsa (8.)
Oranienburger FC Eintracht IIIOranienburger FC Eintracht II0:3
0:1 Nassar (3.)
0:2 Schulze (6.)
0:3 Hofmann (12.)
TuS 1896 Sachsenhausen IIPost SV Zehlendorf7:0
1:0 Eikelmann (2.)
2:0 Wendel (5.)
3:0 Koch (6.)
4:0 Eikelmann (7.)
5:0 Gliem (9.)
6:0 Rödel (10.)
7:0 Eikelmann (11.)
FSV GermendorfOranienburger FC Eintracht II1:3
0:1 Prußok (1.)
0:2 Nassar (2.)
1:2 Rieger (4.)
1:3 Kretschmann (10.)
Post SV ZehlendorfOranienburger FC Eintracht III3:5
1:0 Driesselmann (1.)
1:1 Eichhorst (2.)
1:2 Weigel (2.)
2:2 Schulz (5.)
2:3 Becker (8.)
3:3 Marzillier (8.)
3:4 Weigel (11.)
3:5 Weigel (11.)
FSV GermendorfTuS 1896 Sachsenhausen II1:3
0:1 Wendel (6.)
0:2 Rödel (8.)
0:3 Gliem (9.)
1:3 Petzold (11.)
Oranienburger FC Eintracht IIPost SV Zehlendorf5:0
1:0 Grüning (7.)
2:0 Schulze (8.)
3:0 Grüning (11.)
4:0 Schulze (12.)
5:0 Ali Dieb (12.)
Oranienburger FC Eintracht IIIFSV Germendorf2:1
1:0 Lochow (5.)
2:0 Lochow (7.)
2:1 Fischer (8.)
TuS 1896 Sachsenhausen IIOranienburger FC Eintracht II1:1
1:3 n.N.
0:1 Ali Dieb (2.)
1:1 Schulze (10.Et.)
Neunmeterschießen um den Turniersieg :
Boremski – gehalten
1:2 Nasser
Lukawski – gehalten
1:3 Markgraf

Abschlusstabelle:

PunkteTore
1.Oranienburger FC Eintracht II1012:2
2.TuS 1896 Sachsenhausen II1012:2
3.Oranienburger FC Eintracht III67:8
4.FSV Germendorf35:8
5.Post SV Zehlendorf03:19

Schiedsrichter: Ronny Schabanowski (Bötzow) & Jörg Meier (Bötzow)

Bester Torwart:
  Bryan Steffen (TuS 1896 Sachsenhausen)
Bester Spieler:   Christian Lochow (Oranienburger FC Eintracht III)
Bester Torschütze:   Nikolai Schulze (Oranienburger FC Eintracht II) 3 Tore