8. Spieltag C-Junioren Kreisliga Oberhavel/Barnim

SV Glienicke vs Oranienburger FC Eintracht II

2. Mannschaft der C Junioren des OFC unterliegt in Glienicke mit 0:2

Im Duell der Tabellennachbarn behielten diesmal die Glienicker die Oberhand. In einem ausgeglichen Spiel hatte der SV Glienicke im Mittelfeld leichte spielerische Vorteile und war im Angriff kaltschnäuziger. In der 18. Spielminute erzielte Hendrik Güttler das 1:0. Der OFC hatte kurz vor der Pause die Riesenchance zum Ausgleich, die aber leichtfertig vergeben wurde.

In der 2. Spielhälfte versuchte der OFC offensiver zu spielen um das Spiel noch zu seinen Gunsten zu drehen. Dadurch ergaben sich in der Abwehr Räume die Leon-Maurice Guillot dann in der 59. Spielminute zum 2:0 nutzte. Das Anrennen des OFC in den Schlussminuten überstanden die Glienicker mit leidenschaftlicher Abwehrarbeit.

Aufstellung OFC:
Alexander Blöck, Maxim Miron, Nick Dammenhayn (ab 56′ Tom Rath), Bennet John Held, Lukas Fröhlich, Tristan Sommer, Said Said (ab 60′ Kevin Redlin), John Günnel, Christian Günnel (ab 65 ‘ Yannik Busch), Ole Ernst, Alex Kaiser

OFC-Ergebnisse der 46. Kalenderwoche

Mittwoch, 11. November 2015
:
FC 98 Hennigsdorf
Kreisliga West – 8. Spieltag
Donnerstag, 12. November 2015
:
Eintracht Bötzow
5. Testspiel
Freitag, 13. November 2015
SV Oberkrämer
:
Kreisklasse West B – 8. Spieltag
:
FSV Forst Borgsdorf II
Kreisklasse West A – 8. Spieltag
Birkenwerder BC 1908
:
Kreisliga West – 10. Spieltag
SG Löwenberg / Falkenthal
:
Kreisliga West – 8. Spieltag
Samstag, 14. November 2015
:
SV Oberkrämer
Kreisliga West – 8. Spieltag
:
FSV Forst Borgsdorf II
1.Kreisklasse West – 15. Spieltag
FSV Babelsberg 74
:
Landesliga – 7. Spieltag
Sonntag, 15. November 2015
Birkenwerder BC 1908 II
:
Kreisklasse West A – 8. Spieltag
:
1. FC Frankfurt (Oder) II
Brandenburgliga – 8. Spieltag
SV Babelsberg 03 II
:
Brandenburgliga – 8. Spieltag
FC 98 Hennigsdorf
:
Brandenburgliga – 8. Spieltag
SV Glienicke
:
Kreisliga – 8. Spieltag

11. Spieltag Brandenburgliga

Oranienburger FC – SV Grün-Weiss Brieselang 2:4 (0:2)

Dem Ersten auf den Zahn gefühlt

Von Ralf Leiskau

Tore: 0:1 Katelin (12.), 0:2 Stein (32.), 1:2 Adomah (59.), 2:2 F. Schütze (65.), 2:3 Richter (75.),
2:4 Greinert (78.),

Mit den schnellen Angreifern des ungeschlagenen Tabellenführers der Liga hatten die Oranienburger so ihre Mühe. Dennoch verdiente sich der OFC ein dickes Lob für seine gezeigte Moral. Mit viel Kampf und großer Laufbereitschaft stellten sie sich den technisch überlegenen Gästen in den Weg. „Das haben sie gut gemacht, für uns war das heute ein hartes Stück Arbeit“, bilanzierte Grün-Weiss-Trainer Patrick Schlüter. Sein Team ging bereits nach zwölf Minuten in Führung und war jederzeit für einen schnellen Angriff gut. Wer jedoch nach dem zweiten Treffer des Tabellenführers (32.) mit einer Vorentscheidung rechnete, wurde zu Beginn des 2.Abschnitts eines Besseren belehrt. Die von Enis Djerlek – in Vertretung für den erkrankten Hans Oertwig – betreuten Hausherren suchten mit Wiederbeginn mutig ihre Möglichkeiten – und sahen sich schnell belohnt. Kelvin Adomah rutschte mit dem runden Leder in der 59. Minute zum Anschlusstreffer über die Linie. Nur sechs Minuten später hämmerte Frederic Schütze, nach einer Unachtsamkeit der Gäste, den Ball erneut in die Maschen. Die 190 Zuschauer witterten eine Sensation, und die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt. „Dann haben wir leider einige individuelle Fehler gemacht und wurden dafür eiskalt bestraft“, fasste OFC-Akteur Tobias Völkel die Schlussminuten zusammen. Dem Ausgleich folgte eine hektische Phase, in der die Gäste zur zwischenzeitlich verloren Stärke zurückfanden. Patrick Richter brachte den Ball aus dem Gewühl heraus irgendwie im Tor der Oranienburger unter (75.), die zuvor schon dreimal geklärt hatten. Als wenig später Alexander Greinert, nach einer schönen Vorarbeit von Ievgen Katelin, das 2:4 erzielte (78.), platze die Hoffnungsblase der Oranienburger wie ein Luftballon. „Letztlich war es verdient“, befand Patrick Schlüter, der aber kein schlechtes Wort über den OFC verlor: „In den bisherigen zehn Spielen kassierten wir nur zwei Tore. Die Oranienburger haben uns zwei Gegentore in sechs Minuten eingeschenkt und es war das erwartet schwere Auswärtsspiel.“ Sein Gegenüber, Enis Djerlek, war ebenso angetan von seiner Mannschaft: „Die Jungs haben gekämpft und ein prima Spiel gezeigt.“ Er sei stolz darauf, dass sich sein Team nach dem 0:2-Rückstand nicht geschlagen gab und lobte Torwart Nick Schrobback. „Brieselang ist stark und hat verdient gewonnen. Aber wir können mit unserer Leistung zufrieden sein und daran anknüpfen.“

Aufstellung OFC:
Schrobback – Witte, Heßler (81.Grüning), Malanowski, P. Fleischer, Knaack – Völkel, (75.Pritzel), F. Schütze, Adomah, Kretschmann (61. A.Schütze) – Meyer

Die Torschützen des OFC

Die Torschützen des OFC : Kelvin Adomah und Frederic Schütze

7. Spieltag C-Junioren Brandenburgliga

Oranienburger FC Eintracht vs FSV Glückauf Brieske-Senftenberg

OFC Eintracht gewinnt trotz mäßigem Spiel 2:0 gegen Brieske /Senftenberg

Obwohl die OFC Mannschaft in dieser Begegnung spielerisch nicht überzeugen konnte, beherrschten sie ihren Gegner über die gesamte Spielzeit. Eine mitelmäßige Leistung reichte aus, um die Lausitzer mit 2:0 zu besiegen. Bereits in der 2. Spielminute ging der OFC durch Tom Siegler mit 1:0 in Führung. Wer nun dachte, dass die schnelle Führung den OFC-Spielern die nötige Ruhe für weitere Tore geben würde, sah sich am Ende getäuscht. Zwar spielte der OFC nur in Richtung Senftenberger Tor, doch wurden gut herausgespielte Möglichkeiten nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt.
Nur in den ersten 10-15 Minuten der 2. Halbzeit spielte der OFC gewohnt druckvoll und erzielte durch einen platzierten Distanzschuss von Brian Wienholz das 2:0 in der 46. Minute. Danach wurden erneut beste Torgelegenheiten leichtfertig vergeben. Körperlich hatten die Lausitzer den OFC-Spielern nichts entgegenzusetzen und konnten mit dem “nur 0:2” sichtlich zufrieden die Heimreise antreten. Mit dem Sieg festigte der OFC seinen 4. Tabellenplatz in der Brandenburgliga.

Aufstellung : OFC
Bob Steppath, Tim Venohr, Leon Brüning, Dennis Hilscher Reinelt, Hannes Leander Schlinke, Brian Wienholz,ab 68′ Kilian Bitter ,  Tom Siggler, Tobias Goern, Julian Quirin, ab 46′ Sebastian Bohe , Dominik Moge, Johannes Zillmann ab 25′ Lukas Haberland

Aufstellung : Brieske / Senftenberg
Marten Leiker, ab 17′ Marvin Piontek , Richard Jacob, Marcio Stroech, Martin Ganse, ab 60′ Alexander Herz , Max Kolba, Louis Kalauka , Timo Gneuß, Etienne Pfeiffer , Jeremy Dietrich , Niclas Wotscheg, Toni Frenzel

ofc_c1_2015-16_liga-7

7. Spieltag C Junioren Kreisliga Oberhavel/Barnim

FSV Forst Borgsdorf vs Oranienburger FC Eintracht II 1:1

OFC C2-Junioren sorgen für den ersten Punktverlust des FSV Borgsdorf

Für beide Mannschaften wurde  es das erwartet schwere Spiel in der Kreisliga Oberhavel/Barnim. Mit dem OFC Eintracht kam der Tabellendritte zum Tabellenführer FSV Borgsdorf.
Von Beginn an entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der anfänglich der OFC leichte Vorteile hatte. In der 15. Minute konnte Said Said für den OFC das 0:1.erzielen. Die Borgsdorfer Mannschaft war sichtbar geschockt und brauchte eine geraume Zeit um den ungewohnten Rückstand zu verarbeiten. Mit fortlaufender Spieldauer wurde der FSV jedoch stärker und erspielte sich mehrere gute Torchancen. In der 30. Minute gelang dann schließlich Nils Ole Puhlmann mit einem platzierten Distanzschuss der Ausgleich.
In der 2. Halbzeit war der  FSV Borgsdorf die spielbestimmende Mannschaft. Der OFC beschränkte sich auf das Absichern des Ergebnis und setzte gelegentlich gefährliche Konter. Beim OFC überzeugte vor allem die Abwehr um Tristan Sommer und Maxim Miron, die beide eine starke Partie spielten, sowie Torwart Pierre Zimmer, der 2 mal sehr gut reagierte und das Unentschieden für die Kreisstädter festhielt.
Am Ende eine gerechte Punkteteilung im Spitzenspiele der Liga.

Torfolge: 1:1 (15.) Said Said, 1:1 (30.) Puhlmann

Aufstellung Forst Borgsdorf:
Philipp Jansen, Christoph Krabel, Domenik Bohr , Philip Degener, Enrico Schrammar, Philip Hesse, Jeremy Siegel, Maximilian Kürschner, ab 45′ Emilio Bergner , Nils Ole Puhlmann , Mathias Koll Hibbert , Luca Maurice Fleck
Aufstellung OFC Eintracht :
Pierre Zimmer, Tristan Sommer, Maxim Miron, John Günnel, Christian Günnel (ab 30′ Nick Dammenhayn),
Tom Rath, Lukas Haberland, Said Said, Bennet John Held, Ole Ernst
Lukas Fröhlich (ab 45′ Kevin Redlin, ab 55 ‘ Albert Begschanow)

OFC-Reserve böse abgestraft!

Von Ralf Leiskau

Oranienburger FC Eintracht II – SC Victoria 1914 Templin 0:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 (90.) Mohsini,

Diese erneute, nun schon 6. Niederlage in Folge gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn tat dem OFC am Ende besonders weh und war vor allem vermeidbar. Doch die an reiner Selbstüberschätzung leidenden Gastgeber hatten sich diese 0:1 (0:0) Niederlage selbst zuzuschreiben. Schon in der ersten Minute hätte sich der Negativlauf der gut besetzten OFC-Reserve eventuell zum Positiven wenden können. Nach einem Foul an Martin Schönhoff scheiterte jedoch Deion Nassar mit dem fälligen Strafstoß kläglich an Victoria-Torhüter Kevin Franzen. In der Folgezeit war es zumindest im ersten Abschnitt eine ziemlich ausgeglichene Partie auf mäßigem Niveau. Die sich dennoch ergebenden Möglichkeiten wurden auf Seiten des OFC (Schönhoff, Markgraf, Nassar), wie auch von den Gästen (Leupolt, Collin, Berkner) leichtfertig liegen gelassen. Nach dem Wechsel sah man dann ein ziemlich kopfloses Anrennen der Platzbesitzer gegen einen sich mehr zurückziehenden Gast. Dennoch musste man als Beobachter feststellen das dem Spiel der Oranienburger die nötige Leidenschaft und der unbedingte Wille fehlte um die Partie für sich zu entscheiden. So wurde man das Gefühl nicht los, dass die Begegnung sogar noch kippen könnte. Und tatsächlich bestraften die Gäste den leblosen und undisziplinierten Auftritt der OFC-Reserve in der Schlussminute noch mit dem Siegtor, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Nach dieser Partie und ihrer Leistung sollten sich die OFC-Akteure einmal selbst hinterfragen warum der Abwärtstrend schon seit Wochen anhält.

OFC Eintracht II: Tomazic, Gowor, K. Fleischer, Peter, Hofmann, Becker (90. Gelb/Rot), Nassar, Gericke,
Reischel (46. N.-J. Schütze) Schönhoff, Markgraf.

OFC-Ergebnisse der 45. Kalenderwoche

Montag, 2. November 2015
SG Blau-Weiss Leegebruch
:
1. Testspiel
Mittwoch, 4. November 2015
:
Eintracht Bötzow
Kreisliga West – 7. Spieltag
Freitag, 6. November 2015
SG Altlüdersdorf / Gransee / Mildenberg
:
Kreisklasse West B – 7. Spieltag
:
FC 98 Hennigsdorf II
Kreisklasse West A – 7. Spieltag
:
FSV Forst Borgsdorf
Kreisliga West – 9. Spieltag
TSG Fortuna 21 Grüneberg
:
Kreisklasse West C – 7. Spieltag
TuS 1896 Sachsenhausen
:
Kreisliga West – 7. Spieltag
SV Glienicke
:
Kreisliga West – 8. Spieltag
Samstag, 7. November 2015
:
FSV Basdorf
4. Testspiel
:
SG Blau-Weiss Leegebruch
Kreisliga West – 7. Spieltag
FSV Forst Borgsdorf
:
Kreisliga – 7. Spieltag
JFV Brandenburg
:
Brandenburgliga – 7. Spieltag
:
Eintracht Wandlitz
Landesliga – 6. Spieltag
FC Falkenthaler Füchse II
:
1.Kreisklasse West – 11. Spieltag
:
SC Victoria 1914 Templin
Landesklasse Nord – 11. Spieltag
Sonntag, 8. November 2015
:
FSV Glückauf Brieske-Senftenberg
Brandenburgliga – 7. Spieltag
JFV Brandenburg
:
Brandenburgliga – 7. Spieltag
SV Glienicke III
:
Kreisklasse West A – 7. Spieltag
:
SG FC Stahl Brandenburg / FC Borussia Belzig
Kreisliga Staffel A (Nord) – 5. Spieltag
:
SV Grün-Weiss Brieselang
Brandenburgliga – 11. Spieltag

Weihnachtsfeier des Oranienburger FC Eintracht – Vorinformationen

santa_ofc_linksLiebe Mitglieder, Fans, Sponsoren und begeisterte Sportsfreunde
des Oranienburger FC Eintracht,
am Samstag 05. Dezember 2015 ab 19:00 Uhr findet unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt.Weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen!!!Wir freuen uns auf einen angenehmen vorweihnachtlichen Abend
im Kreise aller Anhänger und Unterstützer des Oranienburger FC Eintracht.NUR DER OFC!!!

Spieler Interview mit Fabio Tettenborn

Der Rücken hält: Tettenborn will der Eintracht helfen

Mittelfeldspieler musste nach einem Bandscheibenvorfall lange passen

Bericht veröffentlicht am 03. November 2015 von Stefan Zwahr

Fabio Tettenborn im Duell mit Andy Lehmann. (Foto: Zwahr)

Nur der OFC!!!