OFC-Fussball-Tage 2020

Liebe Eltern, liebe Kinder,

das Coronavirus beeinflusst uns mit jedem Tag ein Stück mehr und momentan ist noch nicht abzusehen, wann wieder ein normaler Alltag stattfinden wird.
Aus diesem Grunde haben wir uns entschieden, in diesem Jahr keine OFC-Tage durchzuführen.
Wir hoffen, dass ihr alle gesund bleibt und wir im nächsten Jahr eine Neuauflage der OFC-Tage begehen können.

Die Jugendleitung des OFC

Aktuelle Informationen des OFC

Liebe Trainer,
der Corona Virus bestimmt zur Zeit unser Leben und Handeln, im privaten genauso wie im sportlichen Bereich.
Wir alle sind angehalten, verantwortungsbewusst mit dieser Situation, von der niemand weiß wie sie letztendlich ausgeht, umzugehen. Eure Gesundheit und die der Kinder und Jugendlichen stehen über allem.

Jürgen Peter und ich haben nach langen Telefonaten, nach eigenen Risikoabwägungen, nach Recherchen in anderen Vereinen und letztendlich auch nach der Maßgabe der Bundesregierung zur Einschränkung der Freizeitaktivitäten, entschieden, mit dem Kinder und Jugendtraining bis auf Widerruf auszusetzen. Das Gleiche gilt für die Mannschaft der Risikogruppe der über 50jährigen.

Uns ist bewusst, dass diese Einschränkung nicht nur positives Feedback hervorruft. Dennoch sollten wir alle die Entscheidung mit einer Sprache nach außen vertreten. Das höchste Gut ist nun mal die Gesundheit. Wir hoffen auf euer Verständnis in dieser schwierigen Zeit, auch um möglichen Schaden vom Verein fernzuhalten.
Wir wünschen uns alle, dass die allgemeinen Einschränkungen möglichst bald aufgehoben werden können. Wir informieren umgehend, wenn sich die Situation verändert.
Kommt bitte alle gut durch diese schwierige Zeit, vor allem aber bleibt gesund.

Wolfgang Kettner
2. Vorsitzender

Kreisoberligist verteidigt erfolgreich den Titel !

TuS-Reserve ohne Punktverlust der verdiente Sieger

Innerhalb weniger Tage feierte am Freitagabend, diesmal das Kreisoberligateam vom TuS 1896 Sachsenhausen den zweiten Sieg bei einem Hallenturnier des Oranienburger FC Eintracht in der MBS-Arena. Vor gut 200 Zuschauern blieb der Vorjahressieger in der MBS-Arena in vier Spielen ohne Verlustpunkt. Mit 3:0-Siegen gegen den Kreisligisten Post SV Zehlendorf und den Ligakontrahenten SV Friedrichsthal brachte sich die TuS-Reserve in Stellung – und verschaffte sich durch das 4:0 über Eintracht Bötzow eine gute Ausgangsposition für das “Finale”. Im letzten Spiel des Turniers wartete der gastgebende OFC Eintracht II (Landesklasse), der drei Punkte weniger hatte und einen Sieg mit drei Toren Differenz brauchte, um selbst zu triumphieren. In einem hitzigen Duell mit drei Zeitstrafen behielt der TuS am Ende mit 2:1 Toren die Oberhand. Leider gab es nach dem Abpfiff der Partie einige absolut unnötige und unschöne Szenen die den Abschluss der Veranstaltung merklich trübten.
Statistik – „Pokal der Stadt Oranienburg 2020“ im Hallenfußball

18.00 – Spiel 1:
TuS 1896 Sachsenhausen II      – Post SV Zehlendorf   3:0

1:0 Eickelmann (3.) 2:0 Komossa (4.) 3:0 Komossa (10.)

18.14 – Spiel 2:
Oranienburger FC Eintracht II    – SV Friedrichsthal  3:0

1:0 Mebodo (3.) 2:0 Ndam (8.) 3:0 Jankowski (10.)

18.28 – Spiel 3:
Post SV Zehlendorf    – SG Eintracht Bötzow  1:2

0:1 Görög (8.) 1:1 Krüger (10.) 1:2 Görög (10.)

18.42 – Spiel 4:
SV Friedrichsthal   – TuS 1896 Sachsenhausen II   0:3

0:1 Koch (1.) 0:2 Koch (8.) 0:3 Koch (12.)

18.56 – Spiel 5:
SG Eintracht Bötzow    – Oranienburger FC Eintracht II  1:0

1:0 Görög (6.)

19.10 – Spiel 6:
Post SV Zehlendorf     – SV Friedrichsthal  2:1

1:0 Splittgerber (6.) 1:1 Kolasinski (8.) 2:1 Heyne (12.)

19.24- Spiel 7:
SG Eintracht Bötzow    – TuS 1896 Sachsenhausen II   0:4
0:1 Gulomov (2.) 2:0 Magino (3.) 0:3 Komossa (9.) 0:4 Magino (10.)
(2-min. Vogel (Eintracht Bötzow)

19.38 Spiel 8:
Oranienburger FC Eintracht II   – Post SV Zehlendorf  5:2
1:0 Mebodo (1.) 2:0 Witte (5.) 2:1 Splittgerber (6.) 3:1 Friedrich (9.) 4:1 Ali Dieb (10.) 4:2 Heyne (11.)
5:2 Jankowski (12.)

19.52- Spiel 9:
SV Friedrichsthal  – SG Eintracht Bötzow  0:6
0:1 Körter (4.) 0:2 Vogel (5.) 0:3 Vogel (7.) 0:4 Sturm (10.) 0:5 Hinz (11.) 0:6 Sturm (12.)

20.06 – Spiel 10:
TuS 1896 Sachsenhausen II    – Oranienburger FC Eintracht II   2 : 1
1:0 Komossa (2.) 1:1 Jankowski (3.) 2:1 Komossa (10.)
(2-min. Mebodo (OFC), 2-min. Ali Dieb (OFC), 2-min. Eickelmann (TuS)

Endstand:

1.TuS 1896 Sachsenhausen II    12 Punkte        12:1  Tore
2.SG Eintracht Bötzow                   9 Punkte             9:5  Tore
3.Oranienburger FC Eintracht II   6 Punkte             9:5  Tore
4.Post SV Zehlendorf                     3 Punkte           5:11  Tore
5.SV Friedrichsthal                         0 Punkte           1:14  Tore

Zuschauer:  200   am Freitagabend in der MBS-ARENA Oranienburg

Schiedsrichter:    Kay Wiese (Leegebruch) & Jörg Meyer (Oberkrämer)
Turnierleiter:         Michael Reichert (Borgsdorf)

Bester Torwart:         Paul Jost (Post SV Zehlendorf)

Bester Spieler:           Philipp Stägemann (SV Friedrichsthal)

Bester Torschütze:   Justin Komossa (TuS1896 Sachsenhausen II)

Aufstellungen:

Post SV Zehlendorf:
Jost (43), Krebs (2), Krickhahn (11), Splittgerber (12), Schultz (19), Deringer (23), Driesselmann (25), Krüger (26), Heyne (27). Trainer: Kretschmann, Iden.

Oranienburger FC Eintracht II:
Theiss (1), Kimmel (22), Wenzke (4), Jankowski (5), Mebodo (7), Balaga (8), Simroth (9), Ali Dieb (10), Ndam (11), Friedrich (13), F. Witte (15). Trainer: Nabzdyk.

SV Friedrichsthal 1970:
Kammann (1), Müller (20), Jantz (3), Hofmann (4), Kolasinski (5), Wunderlich (7), Rohrlack (17), Stägemann (19), Seegert (13). Trainer: Diedrich, Wjasmin

TuS 1896 Sachsenhausen II:
Von Einem (1), Grüning (23), Conrad (9), Boremski (11), Magino (14), Komossa (19), Gulomov (17),
Neves Fraga (15), Eickelmann (10), Koch (7). Trainer: Lange, Roosch

 SG Eintracht Bötzow:
Ohlbrecht (23), Görog (8), Dräger (6), Sturm (20), Körter (9), Hinz (25), Neuber (26), Vogel (7)

TuS 1896 verteidigt Titel !

22.Oberhavel-Masters um den ORAFOL-Pokal endet mit erneutem Sieg des Pokalverteidigers

(rl) Der TuS 1896 Sachsenhausen hat auch das 22. Oberhavel-Masters um den ORAFOL-Pokal präsentiert von den Stadtwerken Oranienburg in der restlos ausverkauften Oranienburger MBS-Arena für sich entschieden. Schwach gestartet, extrem gesteigert und am Ende das Maß der Dinge. Im Finale sicherte sich am Ende Brandenburgligist TuS Sachsenhausen durch einen 4:2 Erfolg gegen den SV Altlüdersdorf erneut den Titel. Im kleinen Finale behielt das extrem gut ins Masters gestartete, aber später nachlassende Team vom BSC Fortuna Glienicke gegen den ebenfalls recht überzeugend aufspielenden SC Oberhavel Velten mit 4:2 Toren die Oberhand. Die einzige Enttäuschung des Veranstalters war das frühe Ausscheiden des eigenen OFC-Teams, dass nicht den Sprung ins Halbfinale schaffte.

15.30 – 15.42 – Spiel 1 Gruppe A:
TuS 1896 Sachsenhausen   – SC Oberhavel Velten    3:3
1:0 Pilz (1.) 1:1 Nino Purrmann (6.) 2:1 Kordecki (8.) 2:2 Schönhoff (8.) 2:3 Scheel (9.) 3:3 Müller (12.)

15.44 – 15.56Spiel 2 Gruppe B:
Oranienburger FC Eintracht    – FC 98 Hennigsdorf     2:1
1:0 Malanowski (1.) 2:0 Tim Kretschmann (9.) 2:1 Schaumburg (11.)

15.58 – 16.10Spiel 3 Gruppe A:
SV Zehdenick 1920   – Birkenwerder BC 08    1:3

0:1 Dachwitz (10.) 0:2 Gebhardt (10.) 1:2 Piasecki (11.) 1:3 Hass (12.)

16.12 – 16.24Spiel 4 Gruppe B:
SV Altlüdersdorf   – BSC Fortuna Glienicke        0:5
0:1 Ciao (1.) 0:2 Ejder   (2.) 0:3 Canalis Wandel, 0:4  Schulze (5.) 0:5 Hindenburg (10.)                                    

16.26 – 16.38Spiel 5 Gruppe A:
TuS 1896 Sachsenhausen   – SV Zehdenick 1920   1:2
1:0 Höpfner (3.) 1:1 Hofmann (4.) 1:2 Hofmann (5.)
(2 min – Wittur / SV Zehdenick 1920)

16.40 – 16.52Spiel 6 Gruppe B:
Oranienburger FC Eintracht   – SV Altlüdersdorf     1:2

0:1 Bejuk (6.), 0.2 Bielecki (9.) 1:2 Bianchini (12.)
(2 min – Randy Kretschmann / OFC)

16.54 – 17.06 – Spiel 7 Gruppe A:
SC Oberhavel Velten  – Birkenwerder BC 08    1:0
1:0 Schönhoff (11.)

17.08 – 17.20Spiel 8 Gruppe B:
FC 98 Hennigsdorf   – BSC Fortuna Glienicke   1:6
0:1 Hippe (2.) 0:2 Hippe (3.) 0:3 Ejder (4.) 0:4 Hippe (9.) 1:4 Schneider (10.) 1:5 Henkel (10.) 1:6 Schulze (11.)

17.22 – 17.34Spiel 9 Gruppe A:
Birkenwerder BC 08   – TuS 1896 Sachsenhausen    1:3
0:1 Müller (6.) 0:2 Prußok (9.Eigentor) 1:2 Gebhardt (11.) 1:3 Kordecki (12.)
(2 min – Beutke /TuS)

17.36 – 17.48Spiel 10 Gruppe B:
BSC Fortuna Glienicke  – Oranienburger FC Eintracht    2:2
1:0 Ejder (2.) 1:1 Jäger (4.) 1:2 Siegler (9.) 2:2 Ejder (10.)

17.50 – 18.02Spiel 11 Gruppe A:
SC Oberhavel Velten  – SV Zehdenick 1920         1:1

0:1 Wittur (1.) 1:1 Scheel (11.)

18.04 – 18.16 – Spiel 12 Gruppe B:
FC 98 Hennigsdorf   – SV Altlüdersdorf     2:5
1:0 Simon (4.) 1:1 Bejuk (6.) 1:2 Bielecki (7.) 1:3 Sidorowicz (10.) 1:4 Gras (10.) 1:5 Sidorowicz (11.)
2:5 Schneider (12.)

Abschluß der Vorrunde:

Tabelle Gruppe A

  1. SC Oberhavel Velten             5:4 Tore    5 Punkte
  2. TuS 1896 Sachsenhausen    7:6 Tore    4 Punkte
  3. SV Zehdenick 1920                4:5 Tore    4 Punkte
  4. Birkenwerder BC 08              4:5 Tore    3 Punkte

Tabelle Gruppe B

  1. BSC Fortuna Glienicke              13:3   Tore    7 Punkte
  2. SV Altlüdersdorf                           7:8   Tore    6 Punkte
  3. Oranienburger FC Eintracht       5:5   Tore    4 Punkte
  4. FC 98 Hennigsdorf                       4:13 Tore    0 Punkte

Einlagespiel: F-Junioren Oranienburger FC Eintracht – FC 98 Hennigsdorf 6:2

OFC: Weikert, Müller (2), Fiedler (1), Schuldig, Seifert, Fehse, Claus, Messinger (1), Ewert, Topka, Hofmann (1)
(Trainerteam: Seifert, Lesniak, D.Schuldig, T.Schuldig)

FC 98: Burmester, Ghavami (1), Helena Hentschel, Peise, Levin Hentschel, Schulz, Pothenick (1), Bonze(Trainerteam:  Naumann, Franziska Pothenick)
(Anmerkung: 1 Eigentor vom FC 98)

18.50 – 19.05 – HALBFINALE 1 (15 Min):
1.Gr. A: SC Oberhavel Velten  2. Gr.B: SV Altlüdersdorf     1:4
0:1 Macuk (3.) 1:1 Schönhoff (4.) 1:2 Al-Areed (5.) 1:3 Sidorowicz (14.) 1:4 Macuk (15.)

19.10 – 19.25 – HALBFINALE 2  (15 Min):
2.Gr. A: TuS 1896 Sachsenhausen  1. Gr.B: BSC Fortuna Glienicke   4:0  
1:0 Beutke (1.) 2:0 Pehl (4.) 3:0 Groll (6.) 4:0 Kordecki (7.)

19.30 – 19.40 – Spiel um Platz 7 (9m Schiessen):
4.Gr.A: Birkenwerder BC 08   – 4. Gr.B: FC 98 Hennigsdorf    4:3 n. N.
1:0 Gebhardt,   1:1 Stahlberg, Tettenborn – verschossen, 1:2 Lebus, 2:2 Hass, Dietrich – verschossen,
3:2 Gebhardt,   3:3 Stahlberg,  4:3 Tettenborn, Lebus – verschossen

19.45 – 19.55 – Spiel um Platz 5 (9m Schiessen):
3.Gr.A: SV Zehdenick  – 3. Gr.B: Oranienburger FC Eintracht  5:6 n. N.
1:0 Woiton, 1:1 Tim Kretschmann, 2:1 Brandt, 2:2 Randy Kretschmann, 3:2 Hofmann, 3:3 Malanowski
Woiton – verschossen, T.Kretschmann – verschossen, 4:3 Brandt, 4:4 R.Kretschmann, 5:4 Hofmann,
5:5 Malanowski, Woiton – verschossen, 5:6 T.Kretschmann

20.00 – 20.15 – Spiel um Platz 3 (15 Min):
Verl.HF 1: SC Oberhavel Velten   – Verl.HF 2: BSC Fortuna Glienicke    2:4
0:1 Ejder (3.) 1:1 Scheel (3.) 1:2 Henkel (11.) 1:3 Henkel (11.) 1:4 Hippe (12.) 2:4 Duhme (15.)

20.20 – 20.35 – FINALE (15 Min):
Sie. HF 1: SV Altlüdersdorf   – Sie. HF 2: TuS 1896 Sachsenhausen  2:4
0:1 Kordecki (1.) 1:1 Bergner (6.) 1:2 Müller (8.) 1:3 Pehl (9.) 1:4 Müller (13.) 2:4 Bejuk (14.)

SV Altlüdersdorf:  Tauber (1), Sidorowicz (5), Bejuk (17), Gras(25), Krystek (9), Bergner (24), Schonig (10),
Al-Areed (11), Macuk (23), Bielecki (2),
Trainer: Borkowski. Betreuer: Schulze, Pommeranz.

BSC Fortuna Glienicke:  Siljanoski (1), Hindenburg (2), Schulze (7), Hippe (8), Al-Moussa (9),
Venz (17),Canalis Wandel (19), Ejder (22), Henkel (77), Ciao (80)
Trainer: Fleming, Ross. Betreuer: Metzlaff

FC 98 Hennigsdorf:  Bagusat (1), Schaumburg (3), Kreimeier (7), Zimmermann (8), Simon (9), Schneider (13), Stahlberg (14), Lebus (16), Wölk (21), Dietrich (23), Lerbs (25).
Trainer: Heilmann, Jose, Betreuer: Bohn

TuS 1896 Sachsenhausen:  Schrobback (1), Höpfner (5), Müller (9), Machut (10), Groll (11), Kordecki (12), Beutke (14), Weigt (18), Wiesner (17), Pilz (21), Demuth (24), Pehl (20).
Trainer: Thiel, Koos, Betreuer: Bremer.

Birkenwerder BC 08:  Mimietz(1), Kuhl (1ETW), Dachwitz (9), Mielke (7), Haß (4), Lehmann (12),
Dombert (11), Reischel (17), Tettenborn (23), Gebhardt (6), Prußok (8), Reimann (33), Lorenz (10)
Trainer: Glitza, Betreuer: Wutschke, Kirschbaum

SV Zehdenick 1920: Rogowski (1), Stahl (22), Stephan (6), Lormis (7), Wittur (8), Gentz (9), Piasecki (10), Karbe (12), Woiton (16), Voß (18), Brandt (26), Hofmann (27).
Trainer: Runge, Gwarek   Betreuer: Fiebrandt

SC Oberhavel Velten:  Bittighofer (1), Wolff (9), Scheel (16), Kevin Purrmann (5), Nino Purrmann (10),
Dungs (17), Borchert (7), Becker (14), Schönhoff (11), Duhme (12), Rittner (18).
Trainer: Schirrmacher, Radtke.  Betreuer: Strehk, Lauckner.

Oranienburger FC Eintracht:  Falkowski (1), Blöck (12), Malanowski (7), Knaack (5), Moge (11), Jäger (2),
Siegler (4), R. Kretschmann (3), T. Kretschmann (6), Ali Dieb (8), Bianchini (9)
Trainer: Kalman, M. Schuldig Betreuer: J. Schuldig

Bester Torschütze:         Ümit Ejder (BSC Fortuna Glienicke) 5 Treffer

Bester Spieler:                 Edgar Kordecki (TuS 1896 Sachsenhausen)

Bester Torwart:               Lucas Bittighofer (SC Oberhavel Velten)

Turnierleitung:                 Ingo Widiger (Staffelleiter der Brandenburg LIGA),  Ronald Steinbrenner

Schiedsrichter: (alle Brandenburg-LIGA)
Stefan Lüth                   (Zossen / OT Dabendorf)
Frank Heinze               (Ludwigsfelde)
Christian Gorczak         (Berlin)

Zuschauer:  900 am Samstagabend in der MBS-ARENA Oranienburg, restlos ausverkauft !!!!