Lange Zeit gewehrt !

Landesklasse Nord 2018/19  –  “21. Spieltag”

FSV Schorfheide Joachimsthal – Oranienburger FC Eintracht II 4:0  (1:0)

Torfolge:  1:0 (21.) Borkowski, 2:0 (58.) Fedder, 3:0 (74.) Borkowski, 4:0 (87.) Fedder
Schiedsrichter: Robin Guderjahn  (Groß Kreutz)

(rl) Die personelle Angespanntheit im OFC-Lager wirkte sich auch bei der OFC-Reserve aus, die mit einem dünnen Kader beim FSV Schorfheide Joachimsthal am Ende eine klare 4:0 (1:0) Niederlage einstecken mussten. Dabei boten die von Beginn an defensiv ausgerichteten Gäste den Barnimern fast eine Stunde lang die Stirn und wehrten sich mit Kräften gegen die drohende Niederlage. Ich habe der Mannschaft zur Pause ein Kompliment für ihr Auftreten gemacht, meinte später OFC-Trainer Dietmar Müller. Der Führungstreffer den Benjamin Borkowski (21.) mit einem direkt verwandelten Freistoß genau in den Winkel erzielt hatte war nicht zu verteidigen.  Und fast hätten die Gäste kurz vor dem Wechsel für eine Überraschung sorgen können, doch der aufgerückte Patrick Balaga (42.) scheiterte in günstiger Position am aufmerksamen FSV-Torhüter Fabian Schröder. Als nach einer knappen Stunde dann FSV-Torjäger Moritz Fedder (58.) die Führung ausbaute, war es um die OFC-Reserve geschehen. Bei Gästen schwanden nun merklich die Kräfte, zudem machte sich etwas Resignation im Team breit. In der Schlussphase hatten die Einheimischen leichtes Spiel um der Führung noch einen wesentlich deutlichen Anstrich zu geben. So zeigte sich OFC-Trainer Dietmar Müller nach der Rückkehr jedoch kämpferisch, als er meinte: Wir stehen nun in der Verantwortung und müssen diese Leistung der ersten Stunde über die gesamte Spielzeit abrufen um am Ende zu punkten.
OFC II: Mumuni, Hennicke, Friedrich, Geserich, Balaga, Noukimou, Becker, Siyep, T. Schuldig, Ali Dieb, Sacher