Luft verschafft !

Landesklasse – NORD 2018 / 19  –  “8. Spieltag”

Oranienburger FC Eintracht II – FSV Fortuna Britz 90  4:1  (1:0)

Torfolge:  1:0 (4.) Declan Nassar,  1:1 (55.) Singert, 2:1 (58.) Tetteh, 3:1 (66.) Vukovic, 4:1 (77.) Balaga
Schiedsrichter: Max Juckert (Brandenburg)

(rl) Mit einem in dieser Höhe nicht unbedingt zu erwartenden 4:1 (1:0) Heimsieg verschaffte sich die OFC-Reserve gegen das Team vom FSV Fortuna Britz etwas Luft im Abstiegskampf und verwies den Kontrahenten vorerst hinter sich. Dabei gelang dem personell aufgerüsteten Gastgeber ein Auftakt nach Maß.
Schon in den Anfangsminuten konnte Declan Nassar (4.) eine Eingabe von Norman Guski aus Nahdistanz über die Linie drücken. Doch die Gäste aus dem Barnim zeigten sich davon unbeeindruckt und hatten fast im Gegenzug die Ausgleichschance, doch der Kopfball von John Singert (6.) verfehlte knapp sein Ziel. Dann schien der Ausgleich allerdings doch zum Greifen nahe für die Gäste, als John Singert von Domenic Schupp im Strafraum zu ungestüm attackiert wurde. Der fällige Strafstoß von FSV-Kapitän Konrad Schulz (10.) wurde jedoch eine Beute des glänzend reagierenden OFC-Torhüter Arash Ameri, der sonst das Gehäuse der A-Junioren hütet. In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in die der OFC teilweise mit guten Spielzügen aufwartete und sich somit leichte Chancenvorteile (Zoran Vukovic 18., Declan Nassar 34.) erarbeitete.
Doch die Gäste lauerten stets auf ihre Chance und nutzen diese kurz nach Wiederbeginn als John Singert (55.) eine Eingabe von Felix Kasch am langen Pfosten ziemlich ungehindert zum Ausgleich verwerten konnte. Die passende Antwort der Einheimischen ließ an diesem Tag nicht lange auf sich warten, denn kurze Zeit später war OFC-Torjäger Helmut Akwadah Tetteh (58.) mit dem Kopf zur Stelle und besorgte die erneute Führung. Davon regelrecht beflügelt gelangen dem Müller-Team in der Schlussphase weitere sehenswerte Treffer durch Zoran Vukovic (66.) und Patrick Balaga (77.) zu einem letztlich verdienten Heimerfolg.
Nach dem Abpfiff  zollte OFC-Trainer Dietmar Müller seiner Mannschaft ein Kompliment für eine gute Leistung in einem Duell auf Augenhöhe in dem jedoch die effektivere Chancenverwertung den Ausschlag gab.

OFC II:
Ameri, Balaga, Malanowski, Nabzdyk, Schupp, Geserich (81.T. Schuldig), Djoumessi Ntatino, Declan Nassar (48.Weigel), Guski (85. Redlich), Tetteh, Vukovic