OFC verliert in Unterzahl !

Landesklasse Nord 2018/19  –  “18. Spieltag”

Oranienburger FC Eintracht II – Birkenwerder BC 08  1:2  (0:1)

Torfolge:  0:1 (35.Eigentor) Mumuni, 0:2 (67.) Hass, 1:2 (75.) T. Witte
Schiedsrichter: Andre Schuler  (Neuruppin)

(jz) Der Birkenwerder BC 1908 hat das Oberhavel-Derby der Fußball-Landesklasse bei der Reserve des Oranienburger FC Eintracht mit 2:1 (1:0) gewonnen. „Das war verdient, aber ich bin trotzdem zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, meinte OFC-Trainer Dietmar Müller. Und er sprach dabei besonders die Tatsache an, dass sein Team ab der 29. Minute nach dem Platzverweis für Helmut Tetteh nur noch zu zehnt agierte und nach der Pause mit Mut und Engagement versuchte, die Niederlage zu vermeiden. „Die Rote Karte habe ich nicht verstanden“, ergänzte er noch. Birkenwerder dominierte in der Anfangsphase deutlich. Ein Flachschuss von Florian Mielke strich knapp links am Tor vorbei (14.). Ron Haß beförderte nach 17 Minuten eine flache Eingabe von Eric Stephan aus drei Metern über das Tor und schoss kurz danach aus Nahdistanz vorbei.  Und nach gut einer halben Stunde trat Martin Krieg zehn Meter vor dem Tor über den Ball. Der Treffer fiel dann aber doch. Allerdings aus einer wenig verheißungsvollen Situation. Andy Lehmann brachte einen Freistoß von halbrechts aus knapp 30 Metern hoch herein. Der Ball war lange in der Luft, senkte sich durch den tückischen Wind begünstigt plötzlich und OFC-Keeper Ahmeh Mumuni lenkte ihn im richtigen Eck stehend unglücklich ins eigene Tor (35.). Nach dem Wechsel wurde der Gastgeber trotz Unterzahl besser, ohne sich jedoch klare Chancen zu erarbeiten. Die hatte dann Haß auf der anderen Seite. Nach Pass von Dennis Dombert traf er aus 14 Metern flach ins linke Eck zum 0:2 (67.). Doch acht Minuten später wurde es noch einmal  spannend. Tim Witte hatte sich auf der rechten Seite mit energischem Antritt durchgesetzt und vollendete aus spitzem Winkel zum Anschlusstreffer. Alle Bemühungen der Kreisstädter brachten danach nichts mehr ein. Haß hätte für den BBC eine Minute vor Schluss noch erhöhen können, wurde allein aufs Tor zulaufend aber zu weit nach außen abgetrieben. „Es war ein dreckiger, aber hochverdienter Sieg. Am Ende hätte er noch höher ausfallen müssen“, so BBC Coach Florian Glitza.⇥(zin)
OFC II: Amuni, Balaga, Geserich, Becker (83.Hennicke), T. Witte, Hölle, Nabzdyk (70. Redlich), T. Kretschmann, Siyep, Weigel (46. Moge), Tetteh (29. Rote Karte)
BBC: Mimietz – Lorenz (66. Tettenborn), Prußok, Mielke, Dombert, Lehmann (70. Marks),, Stephan, Krieg (60. Noack), Nahrath, Dachwitz. Haß