Unglückliche Niederlage !

Landesklasse Nord 2019/20  –  17. Spieltag”

SV Blau-Weiss 90 Gartz – Oranienburger FC Eintracht II 1:0 (1:0)

Torfolge:  1:0 (8.Foulstrafstoß) Wendlandt
Schiedsrichter: Andre Schuler (Neuruppin)

(rl) Trotz zahlreicher Bemühungen gelang es der aufopferungsvoll spielenden OFC-Reserve nicht den frühen Führungstreffer vom SV Blau-Weiß 90 Gartz, erzielt durch einen mehr als fragwürdigen Strafstoßtreffer auszugleichen und so musste man am Ende mit einer 1:0 (1:0) Niederlage im Gepäck die weite Heimreise antreten. Schon in den Anfangsminuten hatten die Gastgeber, auf einem Platz der nicht zum Fußball spielen geeignet, war einen Strafstoß zugesprochen bekommen, nachdem Felix Witte den Spielertrainer der Platzbesitzer Nico Wendlandt angeblich unfair attackiert haben soll. Und der routinierte Torjäger Nico Wendlandt (8.) übernahm selbst die Verantwortung und nutzte diese Gelegenheit zur Führung resolut. In der Folgezeit übernahmen mehr und mehr die Gäste das Geschehen und die Platzbesitzer beschränkten sich den Vorsprung geschickt zu verteidigen. Hinzu kam das der OFC verheißungsvolle Gelegenheiten von Omar Ali Dieb (30.) und Christian Simroth (35.) ungenutzt ließ. Auch nach dem Seitenwechsel verstanden es die Gäste gegen einen harmlosen und nur mit langen Bällen spielenden Platzbesitzer nicht ihre Vorteile in etwas Zählbares umzumünzen. So scheiterten Wially Priso Siyep (60.) und Edmond Mebodo (65.) in aussichtsreicher Position. Als schließlich Wially Priso Siyep (75.) eine Viertelstunde vor dem Ende im Gartzer Strafraum zu Fall gebracht wurde, ließ der Unparteiische die zu Beginn gezeigte Konsequenz jedoch vermissen. So zeigte sich OFC-Trainer Szymon Nabzdyk nach der Rückkehr spürbar genervt, als er meinte, dass man in der Fremde nur schwer bestehen bestehen kann, wenn man ungleich behandelt wird.
OFC II: Blöck, F. Witte (44. Balaga), J. Kain, Zilahi, Friedrich, Simroth (74. Brommond), Mebodo, Herrmann (46. A. Kain), Siyep, Lautz, Ali Dieb,