Spiel mit Verspätung !

“Wiederholungsspiel”

Oranienburger FC Eintracht – Hertha BSC (u 23)  0:5 (0:2)

OFC: Roggentin – R. Kretschmann, Hölle, Czasch, Witte – Schupp 46. Friedrich), Becker (58. Kothe)  – Kherraz (84.Kao), Popescu (74. Eichhorst), Eichstädt (66. Meyer) – Guski (56.Markgraf)
HERTHA: Wild (46.Hertel) – Mulack (46. Büch), Koulis, Morack, Brettschneider – Kurt, Krebs, Klehr, Zografakis – Roczen, Siakam

Zuschauer: 150 am Mittwochabend unter Flutlicht  in der ORAFOL-Arena, Oranienburg
Torfolge:  0:1 (17.) Siakam,  0:2 (22.) Kurt, 0:3 (53.) Koulis,  0:4 (72.) Kurt, 0:5 (90.) Roczen,
Schiedsrichter: Stefan Lüth (Zossen/ OT Dabendorf)

(rl)  Mit fast 2-jähriger Verspätung ging am Mittwochabend in der ORAFOL-Arena das Wiederholungsspiel zwischen dem OFC und dem Tabellendritten der Regionalliga Nordost dem Team von Hertha BSC (u 23) ordnungsgemäß über die Bühne. Ursprünglich war diese Partie schon im November 2016 zur Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes angesetzt gewesen, doch auf Grund plötzlich eintretender Glätte wurde das Spiel seinerzeit nach 20 Minuten abgebrochen. Das in der Neuauflage am Ende die Youngsters von Hertha BSC am Ende standesgemäß mit 5:0 (3:0) Toren die Oberhand behielten war nicht verwunderlich. Dennoch meinte Hertha-Coach Ante Covic auf der anschließenden kurzen Pressekonferenz das das Ergebnis zu hoch ausgefallen sei und er sich mit seinem Team bei diesem erneuten Gastspiel in der Kreisstadt sehr wohl gefühlt habe.  Der Gastgeber der nach den letzten schweren Aufgaben sein Team etwas umgekrempelt hatte und einigen Stammkräften eine Ruhepause gönnte, bot dem Favoriten von Beginn an die Stirn, musste aber schon vor der Pause einige leichte und zu verhindernde Gegentreffer von Will Siakam (17.) und Sinan Kurt (22.) hinnehmen. Doch ganz chancenlos war auch der OFC nicht, doch Alex Popescu (27., 43.) fehlte bei seinen Abschlüssen auch etwas das Glück. Kurz nach dem Wechsel konnten die Gäste dann wieder viel zu leicht durch den aufgerückten Nico Koulis (53.) erhöhen. Das schönste Tor des Tages erzielte dann Sinan Kurt (72.) der einen direkten Freistoß aus halbrechter Position in den Winkel versenkte. Für den Schlusspunkt sorgte dann schließlich Anthony Roczen (90.) unmittelbar vor dem Abpfiff. Darauf hätte OFC-Trainer Enis Djerlek liebend gern verzichtet, als er später meinte, das sich ein 0:4 deutlich besser angehört hätte als das letztliche Schlussresultat

Oranienburger FC Eintracht übergibt Spendengelder aus Benefizspiel

16.900 Euro für die Stiftung „yum me“

Oranienburger FC Eintracht übergibt Spendengelder aus Benefizspiel

Beim Heimspiel des Oranienburger FC Eintracht gegen den Ludwigsfelder FC am kommenden Samstag, 25. November, wird ein hochdotierter Scheck vom Verein an die Stiftung „yum me“ übergeben. Durch die Einnahmen aus einem Benefizspiel im Sommer konnte ein Spendenbetrag von 16.900 € erzielt werden. Mehr als 2.400 Zuschauer waren dabei, als am 7. Juli 2017 der Oranienburger FC Eintracht gegen die Fußballstars von Hertha BSC antrat. Mit einer 0:2-Niederlage schlug sich der Brandenburgligist wacker. Viel wichtiger jedoch als das Ergebnis: Das von der AOK Nordost präsentierte Benefizspiel wurde zugunsten der Stiftung „yum me“ ausgespielt.

Die Stiftung „yum me“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche für eine gesunde und verantwortungsbewusste Ernährung zu motivieren. Neben eigenen Aktivitäten werden dazu auch Projekte in Kindertagesstätten, Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit unterstützt.

Thomas Robering, Geschäftsführer der Stiftung „yum me“: „Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken, dass dieses Benefizspiel stattfinden konnte. Allen voran natürlich bei der AOK Nordost und ihren Partnervereinen Oranienburger FC Eintracht und Hertha BSC. Wir freuen uns über die stattliche Summe von 16.900 €, mit der wir neue Projekte der Stiftung starten und viele Kinder und Jugendliche zum Thema „Gesunde Ernährung“ aufklären können.“

Scheckübergabe beim Spiel:

Oranienburger FC Eintracht vs. Ludwigsfelder FC
25. November 2017
Stadion in der André-Pican-Straße 31a in 16515 Oranienburg
Scheckübergabe vor dem Anpfiff um ca. 12:55 Uhr


Informationen zur Stiftung Ernährung – Bildung – Gesundheit: www.yumme.de

Benefizspiel am 7. Juli in Oranienburg

Oranienburger FC Eintracht empfängt Hertha am 7. Juli

Berlin/Oranienburg – Die neue Saison beginnt für Hertha BSC mit einem Testspiel gegen den Oranienburger FC Eintracht. Am Freitag (07.07.17) bestreiten beide Mannschaften ein von der AOK Nordost präsentiertes Benefizspiel im Stadion in der André-Pican-Straße in Oranienburg. Der Erlös kommt der Stiftung ‘Ernährung – Bildung – Gesundheit’ – kurz ‘yum me’ genannt – zugute. Die Stiftung ‘yum me’ hat es sich zur Aufgabe gemacht, gezielt gesunde und verantwortungsbewusste Ernährung von Kindern und Jugendlichen in Kindertagesstätten und Schulen zu fördern.

Die AOK Nordost bringt mit diesem Spiel zudem einen langjährigen und einen neuen Partner zusammen. Seit Februar 2017 unterstützt die Gesundheitskasse auch den Oranienburger FC: “Als Gesundheitskasse gehört es zu unseren Aufgaben, bereits bei Kindern und Jugendlichen ein Verständnis für gesunde Ernährung und Bewegung zu schaffen, um Fehlentwicklungen wie beispielsweise Übergewicht vorzubeugen. Hier leistet der Oranienburger FC Eintracht 1901 mit seiner Kinder- und Jugendarbeit einen ganz wichtigen, präventiven Beitrag. Darum unterstützt die AOK Nordost den Fußballverein mit der neuen Partnerschaft”, sagt Manja Heimhalt, Niederlassungsleiterin der AOK Nordost in Oberhavel.

Erfreut zeigt sich auch Jürgen Peter, 1. Vorsitzender Oranienburger FC Eintracht 1901 e.V.: “Für uns ist das Benefizspiel gegen Hertha BSC eine wunderbare Erfahrung, von der jeder im Verein profitieren wird – in erster Linie natürlich die Mannschaft, die gegen die Profis und vielleicht sogar die Neuzugänge spielen darf. Besonders dafür bedanken möchten wir uns bei unserem neuen Partner, der AOK Nordost.”

“Wir sind froh darüber, bereits seit einigen Jahren die Möglichkeit zu haben, mit unserem Partner Hertha BSC Benefizspiele austragen zu können”, so Matthias Auth, Leiter Sport und Gesundheit der AOK Nordost. “Auch jetzt in Oranienburg werden wir wieder die Menschen für den Sport begeistern und die Stiftung ‘yum me’ mit dem Erlös des Spiels unterstützen.”

Anpfiff des Benefizspiels zwischen dem Oranienburger FC Eintracht und Hertha BSC in der Orafol-Arena in der André-Pican-Straße 41a in 16515 Oranienburg ist um 18.00 Uhr. Einlass ist ab 17.00 Uhr. Die Tickets sind ab 10 Euro (5 Euro ermäßigt) im Vorverkauf und an der Tageskasse erhältlich.

Der Vorverkauf läuft seit 31. Mai an folgenden Vorverkaufsstellen:

Informationen zum Spiel: www.oranienburger-fc.de
Informationen zur Stiftung Ernährung – Bildung – Gesundheit: www.yumme.de

Diese Presseinfo auch bei Hertha BSC